Die Gründungsmitglieder:
Kurt Bitter, Herbert Briel, Rudi Dary, Heinz Döring, Helmut Gebert, Herbert Gerhold, Horst Gerhold, Walter Gerhold, Werner Gerhold, Wilfried Gerhold, Willi Gerhold I, Willi Gerhold II, Willi Ginda, Arnold Henkelmann, Walter Holz, Wolfgang Kesper, Dieter Klapp, Wilfried Loose, Reinhold Mähl, Horst Pfennig, Werner Pfennig, Wilfried Pfennig, Kurt Rißeler, Fritz Ritter, Heinz Ritter, Hermann Ritter, Rudi Ritter, Hans Rössner, Stephan Schandor, Hans Simshäuser, Karl Simshäuser, Blasius Seeger, Walter Valentin, Gerhard Wilfling, Klaus Wischki, Horst Wölfel



12 der Gründungs-
mitglieder am 9.11.2003
Werner Gerhold, Hermann Ritter, Hans Simshäuser, Wilfried Pfennig, Herbert Gerhold, Gerhard Wilfling, Arnold Henkelmann, Helmut Gebert, Karl Simshäuser, Heinz Ritter, Horst Pfennig, Stephan Schandor

1. Vorgeschichte
Im Jahre 1931 wurde in Altenstädt der Sportplatz “Vor der Hardt” angelegt. Zu dieser Zeit gab es in Altenstädt den Arbeiter Turn- und Sportverein sowie den Sportverein Rot-Weiß Altenstädt. Es wurde zu dieser Zeit auch schon Fußball gespielt. Ein eigenständiger Sportverein - der TSV Altenstädt - wurde aber in den 50er Jahren wieder aufgelöst. Insbesondere in der Nachkriegszeit gab es eine schlagkräftige Mannschaft, unterstützt durch viele Kasseler Kriegsopfer.

2. Gründung des Vereins
Ende der 50er, Anfang der 60er Jahre wurde mehrmals der Versuch unternommen, einen eigenständigen Verein neu zu gründen. Mal waren die Initiatoren schockiert durch eine schwere Verletzung eines Akteurs beim ersten Testspiel, mal scheiterte die Gründung am Einspruch eines Nachbarvereins und mal sträubten sich die Initiatoren, die in ihren Augen überzogene Spesenrechnung des um Rat gebetenen Kreisfußballwartes zu begleichen.
Fußballer gab es Altenstädt schließlich genug. Sowohl Senioren- als auch Jugendspieler trugen lange Zeit die Trikots der Nachbarvereine in Balhorn, Martinhagen, Elbenberg, Sand und Naumburg.
Ein weiterer Gründungsversuch Anfang des Jahres 1964 hatte Erfolg.
Die erste Sitzung fand am 17.1.1964 im Gasthaus Ritter statt. Die Gründung des Fußball-Club Altenstädt erfolgte schließlich am 15.März 1964. Der erste Vorsitzende wurde Wilhelm Henkelmann (Gründungsmitglieder).

3. Höhen und Tiefen - der Verein bis 1981
Einen sehr guten Überblick über die Entwicklung bis 1981 zeigt ein Sonderartikel über den FC Altenstädt in einer Zeitung des Hessischen Fußballverbandes
von Reinhard Michl (rechts):       HFV_1981_FCA

Das erste Mannschaftsfoto Spielserie 1967/68:

Links hinten:Walter Gerhold, Willi Gerhold, Reinhold Mähl, Gerhard Wilfling, Willi Sack, Norbert Ginda, Stefan Schandor
vorn: Dieter Klapp, Erich Schaub, Herbert Briel, Heinz Döring, Klaus Wischki

Jahr

Ereignis

1933

Der Arbeiter-Turn- und Sportverein sowie der Sportverein Rot-Weiß Altenstädt werden von den Nazis aufgelöst, das Vereinsvermögen konfisziert, da es sich um “staatsfeindliche Organisationen” handeln sollte!

1949

Altenstädter Sportplatz wird eingeweiht - siehe Artikel rechts

50er

In der Nachkriegszeit wird Fußball unter dem Verein TSV Altenstädt gespielt (siehe unten)

1964

Gründung des FC 1964 Altenstädt im Gasthaus Ritter
Nach Aussage von Zeitzeugen wurde das erste Fußballspiel gegen Hoof absolviert und gewonnen! Anschließend ging es zum Tanz auf Ritters Saal.
Die Rede ist auch von einem Ziegenbock als Maskottchen!
Der Spielbetrieb wird mit einer Senioren- und einer A-Jugend-Mannschaft aufgenommen.

1970

Spielgemeinschaft Weidelsburg (Altenstädt, Ippinghausen und Bründersen):
I. und II. Mannschaft Vizemeister nach Herbstmeisterschaft in der B-Klasse Wolfhagen

1971

Spielgemeinschaft SG Altenstädt-Bründersen

1974/75

SG auf Tiefpunkt: Tabellenende, Leistungsträger abgewandert

1975

Neuanfang: Spielertrainer Willi Luckardt, Legionäre kommen zurück, starke A-Jugendliche rücken auf; ab jetzt stetiger sportlicher Aufstieg

1977

Sportplatzneubau in Eigenleistung / Ende der “roten Erde”

1979-80

Der 22jährige Klaus Simshäuser kommt vom Bezirksligisten FSV Wolfhagen zurück und wird Spielertrainer

1980

Das Vereinshaus wird in Eigenleistung gebaut. Am Ende stehen insgesamt 18.000 Stunden Eigenleistung zu Buche

1983

Inbetriebnahme der Flutlichtanlage

1984

Einweihung Sportlerheim und Sportgelände anl. 20jährigen Bestehens

1984

Erstmals Durchführung der “Spiele ohne Grenzen”

1985

Erstmal Aufstieg in die A-Klasse

 

Abschiedsspiel für Achim Simshäuser und Friedhelm Götte

1986

Gründung der Sparte Damengymnastik

 

Abschiedsspiel für Helmut Reitze und Herbert Kimm

1987

27.03.: Eintragung in das Vereinsregister Nr. 232: e.V.

1988

Gründung der Sparte Lauf-Treff (inzwischen wieder aufgelöst)

1989

25jähriges Bestehen FC Altenstädt

1989

Erstmals Aufstieg in die Bezirksklasse

1990

Kündigung der Spielgemeinschaft mit Bründersen

1991/92

Besuch und Gegenbesuch des befreundschafteten Vereins Fortuna Gräfentonna

1992

Gründung der Spielgemeinschaft SG Altenstädt-Naumburg

1992

Gründung der Sparte Kinderturnen

1994

Gründung der Sparte Wandern

1995

Erneuter Aufstieg in die Bezirksklasse

 

Abschiedsspiel für Klaus Simshäuser und Erwin Löber

1997

Sensationelles “Sunscheins”-Konzert im Burghain

1999

FC Altenstädt führt Kreiswandertag durch

2002

FC Altenstädt im Internet

2003

Abschiedsspiele für Thomas Nasemann und Bernd Amelung

 

Clubhaus renoviert

2004

40jähriges Bestehen FC Altenstädt

2005

Flutlichtmasten auf der Hardt in Eigenleistung erneuert, Platz renoviert

2006

Trennung zwischen dem FC Altenstädt und dem TSV Naumburg, Gründung der Spielgemeinschaft
FSG Weidelsburg (FC Altenstädt, TSV Bründersen und TSV Ippinghausen)

 

FCA-Clubhaus im WM-Fieber

 

Internationale Gäste auf der Hardt

 

1175-Jahrfeier - mit dem FCA

2007

Spielgemeinschaft FSG Weidelsburg erfolgreich:
gleich im erstem Jahr Vizemeister, knappes Scheitern bei Relegation

 

“Sunscheins”-Konzert auf Sportplatz

 

siehe auch “Aktuelles Saison” 2007/08

2008

FCA-Clubhaus im EM-Fieber

 

siehe “Aktuelles Saison” 2007/08 +  “Aktuelles Saison” 2008/09

2009

Sascha Wolf wird erster Vorsitzender und Nachfolger von Heinz Ritter  (14.3.09)

 

Sascha Wolf erzielt als Torwart in der 95. Minute ein sensationelles Kopfballtor zum 2:2 (22.3.09)

2010

FCA-Clubhaus wieder im WM-Fieber

2011

Spielgemeinschaft Elbetal wird aufgelöst - Trennung von Elbenberg:
Neue Spielgemeinschaft JSG Weidelsburg/Naumburg ab 2011/12

2014

50-jähriges Bestehen FC Altenstädt

2015

Trotz prominenten Trainer: Die FSG steigt erstmals nach Relegation ab in die Kreisliga A

2016

Direkter Wiederaufstieg in die Kreisoberliga

 

10 Jahre Jugendspielgemeinschaft der FSG Weidelsburg

Links hinten:Heinz Ritter (Betreuer), Herbert Fülling, Hans-Dieter Wolf, Dietmar Spohr, Werner Schreckert, Gerd Jakob, Heinz Koch, Heinz Degenhardt (Trainer)
vorn: Werner Schmidt, Herbert Kimm, Friedhelm Götte, Lothar Ritter, Dieter Franke, Wolfgang Ludwig, Karl Mähl (Betreuer)

Mannschaftsfoto Spielserie 1976/77:

Mannschaftsfoto Spielserie 1979/80:

Links hinten:Helmut Schmidt (Trainer), Klaus Simshäuser, Achim Simshäuser, Hans-Dieter Wolf, Friedhelm Götte, Werner Schreckert, Achim Amelung, Wilfried Gerhold (Betreuer), Heinz Ritter (Betreuer)
vorn: Manfred David, Herbert Kimm, Dieter Franke, Lothar Ritter, Helmut Reitze, Herbert Fülling, Gerhard Amelung

weitere Fotos und Berichte unter
Geschichte Senioren!

Aus einem Spiel in den 60er Jahren: Walter Gerhold, Hans Simshäuser und Arnold Henkelmann

Eine Freundschaftsspiel in den 60er Jahren in Oberjosbach - Mannschaftsaufstellung siehe nächstes Foto.

Von links nach rechts: Helmut Gebert, Walter Gerhold, Klaus Wischki, Arnold Henkelmann, Gerhard Wifling,
Rudi Dary, Willi Gerhold, Hans Simshäuser, Hermann Ritter, Hans Rössner, Willi Ginda

von hinten links: Ernst Welan, Wilfried Loose, Günther Schlutz, Ede Wolf, Wilfried Gerhold, Wolfgng Fülling, Herbert Fülling, X Schäfer, Wilfried Himmelreich
vorne von links: Heinz Ritter, Helmut Reitze, Manfred David, Blasius Seeger, X, Helmut Gebert, Helmut Eisenbeiß, Hermann Heiner, Edgar Sippel?

Mannschaftsfoto Spielserie 1964/65:

Von links nach rechts: E.Oeste, R.Zitterbart, H.Deiselmann, Hufnagel, Gonsior, W. Butterweck,
L. Kimm, H. Mähl, K. Lehmann, Deiselmann, H. Oeste
vordere Reihe: K. Klapp, R. Hluchy, G. Prohazka

Mannschaftsfoto aus den 50er - vor Auflösung des TSV Altenstädt

Mannschaftsfoto Damen 1978:

Auch das gab es: Damenfußball - allerdings nur kurz, denn man konzentrierte sich mehr auf das “Après-Spiel”:
Links hinten (heißen heute alle anders!): Petra Ritter, Regina Seeger, Birgit Ritter, Andrea Henkelmann, Marion Ritter, Trainer K.-D. Henkelmann
vorne: Brunhilde Theis, Claudia Mähl, Britta Höpfel, Astrid Franke, Andrea Pfennig, Claudia Briel

Jugend-Mannschaftsfoto 1955-56 - vor Auflösung des TSV Altenstädt

Von links nach rechts: ??, Erwin Ritter, Arnold Henkelman, Helmut Gebert, Gerhard Wilfling, ”Knorr” Ginda, Herbert Wiltschko, Adolf Simshäuser
vordere Reihe: Hans Simshäuser, Walter Valentin, Horst Wölf  Foto: Brigitte Reinhold, geb. Wiegers

Der FC Altenstädt:

HNA_1949_06_18_Einweihung_Sportplatz
HNA_1951_06_15_Hessenpokal
HNA_1951_06_18_Hessenpokal
Vorstand_2004

Der Vorstand am 9.11.2003;
hinten: Gerhard Löber, Kai Franke, Burgfried Göbel, Dieter Simshäuser, Eberhard Theis, Klaus und Pascal Simshäuser, Wilfried Gerhold, Hans-Dieter Wolf, Mirco Franke, Heinz Ritter, Stefan Quitter, Bruno Wicker, Markus Löber, Bernd Ritter, Herbert Vorsatz
vorne: Arnold Henkelmann, Ernst Welan, Karl Simshäuser, Hermann Ungeheur, Herbert Gerhold, Helmuth Gebert

FC Altenstädt 1946 e.V. - die Vereinschronik

Der Verein:

Der Fußball:

HNA_1949_06_18
Bericht über die Einweihung des Sportplatzes in Altenstädt!

HNA_1951_06_15 + 18

Traditionsteams 1987:

 

FC Altenstädt 1964 e.V.