FC Altenstädt - SG Altenstädt/Naumburg

Bezirksliga 4 2005/06

Letzte Saison der SG Altenstädt-Naumburg (siehe auch Chronik)

Wie bereits die Jahre zuvor eine sehr durchwachsene Saison. Sowohl beim Saisonanfang als auch zum Beginn des neuen Jahres gab es einen deftigen Fehlstart. Schmerzlich die Auftaktniederlage zu Hause gegen die SG Edertal: der vermeintliche Absteiger nahm nicht nur 3 Punkte mit, sorgte vielmehr dadurch für Unsicherheit und fehlende Selbstsicherheit in den Folgespielen bei SG-Team. Erst am 5. Spieltag der erste Saisonsieg gegen den späteren Absteiger Mengeringhausen. Wegweisend das 4:1 gegen die SG Bründersen-Ippinghausen, wodurch das Abstiegsgespenst erst einmal vertrieben wurde. Nun kam eine Phase der guten Leistungen, 21 Tore in 8 Spielen. Trotz guter Spiele wurde aber gegen die zu dieser Zeit führenden Willinger und dem späteren Aufsteiger Ehlen  zu Hause verloren. Höhepunke in dieser Phase das 10:1 gegen Netze/Freienhagen und der Sieg beim Aufstiegskandidaten Ittertal/Marienhagen.

Im neuen Jahr wieder das gleiche Bild: gegen die im Tabellenkeller stehenden Teams von Bründersen, Mengeringhausen und – wieder – SG Edertal wurde nur 1 Punkt eingefahren. Der Traum von einem vorderen Platz war nun ausgeträumt.

Danach war die Luft raus, es gab noch einige gute Spiele aber keine echten Herausforderungen mehr.

Torschützenkönig wurde Trainer Claus Schäfer vor Sascha Cellarius. Die beiden Stürmer schossen mit 40 Toren mehr als die Hälfte aller Treffer (71). Obwohl die Torfabrik eine etwas geringere Stückzahl auflegte als im Vorjahr, war für den wiederum 9. Tabellenplatz die Torbilanz außerordentlich positiv- die Zuschauer hat’s gefreut.

Viele Junge Spieler erhielten Gelegenheit, sich in der Ersten Mannschaft zu profilieren. Aufsteiger der Saison war zweifelsohne Dennis Globisch.

Am Ende der Saison hieß es Abschied nehmen: die Spieler des TSV Naumburg gingen aufgrund der Auflösung der Spielgemeinschaft SG Altenstädt–Naumburg komplett nach Naumburg, Christopher Kurz und Sascha Ebner wechselten nach Wellen-Wega bzw. dem inzwischen in der B-Liga gelandeten FSV Wolfhagen. Frank Grimm beendete sein kurzes Gastspiel bei der SG – vielen Dank für die gute Unterstützung.


Siehe alle Spielberichte unter Hinrunde und Rückrunde!


Abgänge: Boris Bohne, Matthias Otto und Peter Pest sowie Trainer Karl-Martin Weinzierl

Marco Vorsatz, Jens Henkelmann und Jörg Gerhold (beenden Laufbahn)
Rupert Köhler wechselte in der Winterpause 2005/06 zur SG Wellen/Wega

Zugänge :   Frank Grimm, Simon Werner (TSG Wellerode), Adam Drodzynksi (Bollek), Emir Gülal (Spielverein Kassel), Marcus Kraus,  sowie Pascal Bartsch und Christian Rabanus (eig. Jugend)


Abschluss - Tabelle

Tabelle Hinrunde

 

Mannschaft

Sp.

g

u

v

Tore

 +/-

Pkt.

1.

SV Ehlen

30

21

2

7

79:38

+41

65

2.

TuS Bad Arolsen

30

18

8

4

68:40

+28

62

3.

FSG Ittertal/Marienh.

30

19

4

7

92:38

+54

60

4.

SG Vöhl/Basdorf/W.

30

15

8

7

75:54

+21

53

5.

SC Willingen II

30

16

4

10

74:50

+24

52

6.

SG Höringhausen-M.

30

14

9

7

71:57

+14

51

7.

TSV Goddelsheim

30

14

6

10

54:51

+3

48

8.

SG Rhoden/Schmillingh.

30

12

7

11

54:57

-3

43

9.

SG Altenstädt/Naumburg

30

11

9

10

71:52

+19

42

10.

Eintracht Edertal

30

10

6

14

47:54

-7

36

11.

VfR Volkmarsen

30

9

8

13

59:65

-6

35

12.

SG Bad Wildungen/F.

30

11

3

16

52:62

-10

33

13.

SG Edertal

30

7

4

19

41:85

-44

25

14.

SG Bründersen/Ippingh.

30

7

4

19

46:88

-42

24

15.

TSV Mengeringhausen

30

6

5

19

31:69

-38

23

16.

FSV Netze/Freienhagen

30

6

1

23

46:100

-54

19

 

Mannschaft

Sp.

g

u

v

Tore

Pkt.

1.

FSG Ittertal/Marienh.

15

10

3

2

47:24

33

2.

SC Willingen II

15

11

0

4

44:26

33

3.

SG Vöhl/Basdorf/W.

15

8

4

3

40:25

28

4.

SV Ehlen

15

9

1

5

39:24

28

5.

TuS Bad Arolsen

15

8

4

3

36:28

28

6.

SG Höringhausen-M.

15

7

5

3

39:27

26

7.

VfR Volkmarsen

15

8

2

5

37:27

26

8.

SG Altenstädt/Naumburg

15

7

3

5

43:27

24

9.

TSV Goddelsheim

15

8

0

7

28:36

24

10.

SG Bad Wildungen/F.

15

6

2

7

28:26

20

11.

SG Rhoden/Schmillingh.

15

5

3

7

27:34

18

12.

Eintracht Edertal

15

5

2

8

27:31

17

13.

FSV Netze/Freienhagen

15

4

1

10

27:50

13

14.

SG Edertal

15

3

2

10

16:39

11

15.

TSV Mengeringhausen

15

2

2

11

15:34

8

16.

SG Bründersen/Ippingh.

15

2

0

13

18:53

6

Bezirkskl. 4 2005/2006

heim

SG A/N

Bad Arols.

TSV Godd

SG Br-Ip

Netze
Frhg.

SG
Vöhl

Volkm.

SG Eder

SV Ehlen

SG H-M

Eint. Edert

Rhoden/
Sc

Tusp Meng

Willingen

FSG I./M.

SG
BadW

auswärts

 

P.22
T.37:29

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

SG Altenstädt-Naumburg

P.20
T.34:23

X

0:1

1:1

4:1

10:1

4:1

1:1

2:3

0:2

3:3

2:2

0:0

3:0

1:3

0:2

3:2

TuS Bad Arolsen

 

0:0

X

5:0

1:0

6:2

2:2

9:1

3:1

2:1

0:0

2:0

1:0

1:1

2:0

0:0

4:0

TSV Goddelshei,

 

2:1

2:2

X

3:1

3:1

1:6

2:2

1:0

0:1

2:2

3:1

1:1

4:2

3:1

2:1

5:0

SG Bründersen-Ippingh.

 

2:2

3:1

0:2

X

2:1

2:2

0:2

6:3

0:3

1:5

2:2

0:4

3:1

3:3

3:6

1:3

FSV Netze/Freihenhagen

 

0:6

0:2

3:0

6:3

X

1:5

2:5

0:1

0:3

1:6

1:2

3:1

5:2

1:2

0:5

3:1

SG Vöhl/Basdorf/W.

 

3:3

2:3

0:4

4:1

3:2

X

3:1

1:2

4:4

3:2

2:1

6:0

3:1

4:5

2:1

1:0

VfR Volkmarsen

 

0:1

2:5

5:3

2:3

4:1

3:1

X

5:1

0:1

1:2

3:1

1:1

0:1

1:3

0:3

1:1

SG Edertal

 

5:3

2:3

1:3

0:1

2:4

0:1

2:2

X

0:8

1:1

2:0

0:4

1:1

1:5

1:7

4:2

SV Ehlen

 

5:2

10:0

1:0

4:1

2:1

2:3

2:1

2:1

X

3:1

1:3

2:1

6:1

1:1

1:4

4:2

SG Höringhausen-Meiner.

 

0:3

3:2

2:0

4:1

4:3

4:4

1:1

3:1

4:3

X

2:2

2:3

3:0

2:1

3:4

1:1

Eintracht Edertal

 

2:4

2:1

1:0

4:2

2:0

1:1

3:3

1:2

0:1

4:1

X

1:3

3:0

2:3

1:0

3:0

SG Rhoden/Schmillingh.

 

1:4

1:1

0:1

0:3

3:0

2:2

2:7

3:2

1:2

2:2

2:1

X

1:0

3:2

2:2

2:1

TUSPO Mengeringhausen

 

2:0

0:1

1:2

1:0

2:2

0:3

1:1

2:1

2:1

1:2

0:0

2:6

X

0:3

0:4

2:1

SC Willingen II

 

2:2

1:2

0:0

5:1

7:0

0:2

3:4

3:0

3:1

1:2

3:0

4:3

3:0

X

4:1

2:0

FSG Ittertal/Marienh.

 

1:3

4:2

4:3

8:1

2:0

0:0

4:0

0:0

0:1

2:3

6:1

4:1

5:0

3:0

X

4:2

SG BadWildungen/Fried.

 

4:3

2:2

6:1

0:1

4:2

2:1

2:0

3:2

0:1

3:1

2:1

0:1

2:0

5:1

2:5

X

Sp.

Datum

Spielort

 

 

Ergebnis

Bemerkung

1

Sa. 13.08.05

Altenstaedt

SG Altenstädt-Naumburg

SG Edertal

2:3

Tore: Claus Schäfer, Pascal Simshäuser (Elfm.)

2

So. 21.08.05

 

SG Bad Wildungen/F.

SG Altenstädt-Naumburg

4:3

Tore: Pascal Simshäuser, Sascha Ebner, Claus Schäfer

3

So. 28.08.05

Altenstaedt

SG Altenstädt-Naumburg

Eintracht Edertal

2:2

Tore: Claus Schäfer, Simon Werner

4

Mi. 07.09.05

Ehlen

SV Ehlen

SG Altenstädt-Naumburg

5:2

Tore: Simon Werner, Sascha Cellarius (Elfm.)

5

So. 11.09.05

Altenstaedt

SG Altenstädt-Naumburg

Tuspo Mengeringhausen

3:0

Tore: Claus Schäfer, Sascha Cellarius (Elfm.), Sascha Cellarius

6

Fr. 16.09.05

Schmilli.

SG Rhoden/Schmillingh.

SG Altenstädt-Naumburg

1:4

Tore: Sascha Cellarius (2), Ralf Ritter (2)

7

So. 18.09.05

Altenstaedt

SG Altenstädt-Naumburg

SG Höringhausen-M.

3:3

Tore: Sascha Cellarius, Pascal Simshäuser, Claus Schäfer

8

So. 25.09.05

Goddelsh.

TSV Goddelsheim

SG Altenstädt-Naumburg

2:1

Tor: Sascha Cellarius

9

So. 02.10.05

Altenstaedt

SG Altenstädt-Naumburg

SG Bründersen-Ippingh.

4:1

Tore: Claus Schäfer, Sascha Cellarius, Eigentor, Ralf Ritter (Elfm.)

10

So. 09.10.05

Bad Ar.

Bad Arolsen

SG Altenstädt-Naumburg

0:0

 

11

So. 16.10.05

Altenstaedt

SG Altenstädt-Naumburg

SC Willingen II

1:3

Tor: Sascha Cellarius

12

So. 23.10.05

Volkm.

VfR Volkmarsen

SG Altenstädt-Naumburg

0:1

Tor: Claus Schäfer (87.)

13

So. 30.10.05

Altenstaedt

SG Altenstädt-Naumburg

FSV Netze/Freienhagen

10:1

Tore: Adam Drodzynksi, Christopher Kurz, Sascha Cellarius (2), Claus Schäfer (2), Sascha Ebner, Arne Lotz (2), Simon Werner

14

So. 06.11.05

 

FSG Ittertal/Marienh.

SG Altenstädt-Naumburgg

1:3

Tore: Sascha Cellarius (Elfm.), Dennis Globisch, Claus Schäfer

15

So. 13.11.05

Altenstaedt

SG Altenstädt-Naumburg

SG Vöhl/Basdorf/W.

4:1

Tore: Frank Grimm, Claus Schäfer (Hattrick)

 

 

 

 

Bilanz Hinrunde:

24P/43:27 T

 

 

 

 

Rückrunde

 

 

 

16

So. 20.11.05

Altenstaedt

SG Altenstädt-Naumburg

SV Ehlen

0:2

 

17

So. 04.12.05

Altenstaedt

SG Altenstädt-Naumburg

SG Bad Wildungen/F.

3:2

Tore: Sascha Cellarius, Claus Schäfer (2)

18

So. 09.04.06

Ippingh.

SG Bründersen-Ippingh.

SG Altenstädt-Naumburg

2:2

Tore: Sascha Cellarius (FE), Simon Werner

19

Sa. 15.04.06

Mehlen

SG Edertal

SG Altenstädt-Naumburg

5:3

Tore: Christopher Kurz, Pascal Simshäuser, Sascha Ebner

20

Mo. 17.04.06

 

Tuspo Mengeringhausen

SG Altenstädt-Naumburg

2:0

 

21

Do. 20.04.06

Altenstaedt

SG Altenstädt-Naumburg

TSV Goddelsheim

1:1

Tor: Pascal Simshäuser

22

So. 23.04.06

Altenstaedt

SG Altenstädt-Naumburg

Bad Arolsen

0:1

 

23

Mi. 03.05.06

Meineringh.

SG Höringhausen-M.

SG Altenstädt-Naumburg

0:3

Tore: Sascha Cellarius (2), Sascha Ebner

24

So. 07.05.06

Altenstaedt

SG Altenstädt-Naumburg

VfR Volkmarsen

1:1

Tor: Sascha Cellarius

25

Mi. 10.05.06

Böhne

Eintracht Edertal

SG Altenstädt-Naumburg

2:4

Tore: Simon Werner, Claus Schäfer, Sascha Ebner, Eigentor

26

So. 14.05.06

Freienhagen

FSV Netze/Freienhagen

SG Altenstädt-Naumburg

0:6

Tore: Claus Schäfer (4), Sascha Cellarius (FE), Sascha Ebner

27

Fr. 19.05.06

Rattlar

SC Willingen II

SG Altenstädt-Naumburg

2:2

Tore: Claus Schäfer, Dennis Globisch

28

So. 21.05.06

Altenstaedt

SG Altenstädt-Naumburg

FSG Ittertal/Marienh.

0:2

 

29

Mi. 24.05.06

 

SG Altenstädt-Naumburg

SG Rhoden/Schmillingh.

0:0

 

30

Sa. 27.05.06

Niederwerbe

SG Vöhl/Basdorf/W.

SG Altenstädt-Naumburg

3:3

Tore: Sascha Cellarius, Frank Grimm, Adam Drodzynksi

 

 

 

 

Bilanz Rückrunde:

18P/28:25 T

 

Torschütze

Tore

Foto

Claus Schäfer
(Top-Ten Bezirksliga 4)

21

Sascha Cellarius
(Top-Ten Bezirksliga 4)

19

Sascha Ebner

6

 

Pascal Simshäuser

5

 

Simon Werner

5

 

Ralf Ritter

3

 

Arne Lotz

2

 

Christopher Kurz

2

 

Adam Drodzynksi

2

 

Dennis Globisch

2

 

Frank Grimm

2

 

Michael Ständecke

 

 

Modus:
Aufstieg: Meister. Der Zweite nimmt an der Relegation zur Bezirksoberliga teil.
Abstieg:  Tabellenletzte und -vorletze steigen in Kreisliag A ab. Platz 14 spielt Relegation mit KLA.
Eintrittspreis: 3,00 Euro.

Kreispokal 2005:
1. Runde:

13. Juli um 19.00Uhr in Ippinghausen gegen SG Bründersen-Ippinghausen
Mit 6:0 gewann die SG gegen einen allerdings ersatzgeschwächten Gastgeber. Bereits in der ersten Halbzeit hätten einige Tore für die SG fallen müssen, doch der Knoten platzte erst in der zweiten Halbzeit durch Tore von Sascha Cellarius, Pascal Simshäuser (Elfm.), Ralf Ritter, Arne Lotz, Simon Werner (Foto, erstes Spiel, erstes Tor!) und Sascha Ebner.
Neben Simon Werner spielte erstmals Frank Grimm auf dem Libero-Posten.


2. Runde:
TSV Ersen - SG: 5:2
Wie in den vergangenen Jahren beansprucht der Pokal auch in diesem Jahr nur wenig Zeit: bereits in der zweiten Hauptrunde gab es eine deftige Niederlage gegen den Bezirksligisten. Die Ehrentreffer schossen Claus Schäfer und Sascha Cellarius (Elfm.)

Endspiel:
Juni 2006 in Berlin! (war wohl wieder nix!)

Fußballwochenende vom 23.-24. Juli 2005
Ausgefallen: der Rasen war noch nicht spieltauglich, deshalb beschloss der Vorstand, das Turnier abzusagen!

Erst im Finale gescheitert (25.-31.Juli)
Im Rahmen des 25-jährigen Bestehens vom SV “Cosmos” Riede nahm die SG Ende Juli an einer Sportwoche. Nach Siegen in der Vor- und Zwischenrunde stand die SG erneut gegen die SG Kirchberg-Lohne (Vorrunde 0:0) auf dem Platz.
Im Endspiel gab es leider eine 1:2-Niederlage. In der ersten Halbzeit dominierte die SG und war Weltmeister im Torchancenauslassen.
Trotz einer 1:0-Führung durch Foulelfmeter (Sascha Cellarius), gab es dann die in solchen Fällen übliche Niederlag. Das 2:1 ebenfalls druch einen Elfmeter.

    Hallenkreismeisterschaften 2006

Nicht gerade die Lieblingsdisziplin: Hallenspiele - in 2006 mit mehr Erfolg?
Die SG ist eine Feldmannschaft - in der Halle gab es bisher nicht viel zu holen.
Das lag bisher aber nicht
am mangelnder Fußballtechnik, sondern einfach an fehlenden Trainingsmöglichkeiten, denn in Naumburg gibt es ja bekanntlich keine Großsporthalle.
Dennoch wird man wieder vollen Einsatz erwarten dürfen, wenngleich auch die erhöhe Verletzungsgefahr in der Halle nicht zu unterschätzen ist!

Hallenkreismeisterschaften der I. Seniorenmannschaften Hofgeismar/Wolfhagen:
 - 24 Mannschaften im Lostopf
 - Auslosung erfolgt am 18.12. bei der Firma Ostmann
 - Vorrundenspiele am 22.1. in Hofgeismar und am 29.1. in Hoof
 - Finalrunde (letzten 10 Teams) am 5.2. in Hofgeismar

Und hier ist unserer Gruppe:
Sonntag, 29.1.06 in Hoof
SG Altenstädt-Naumburg
SG Altenhasungen-Oelshausen-Istha  4:2
TSV Fürstenwald   1:1
TSG Hofgeismar  4:1
TSV Schöneberg  2:3
SV Burguffeln   3:4

Die Mannschaften auf den Plätzen 1-3 qualifizieren sich für die Endrunde des “Selters-Cup” am 5.2.06 in Hogeismar. Dort geht es in 4 Dreiergruppen weiter.

Und so ging’s aus
Wieder war es nix mit dem Hallenfußball. Nach o.a. Ergebnissen sprang mit 7 Punkten lediglich der 4. Platz heraus - knapp gescheitert!


ZUM SPIELPLAN

Weitere Infos: HFV
 

Freundschaftsspiele auf der Hardt (August 2005)


Zur Vorbereitung wurden am 7.8.2005 zwei Freundschaftsspiele absolviert: gegen die eine Klasse tiefer spielende SG Wellen-Wega  - Mannschaft vom ehemaligen Trainer Karl-Martin Weinzierl - gab es ein klares 8:0. Die Zweite stürmte gegen den TSV Ehringen II mit 7:0 zu einem nie gefährdeten Sieg.
Die Tore der I.: Pascal Simshäuser, Sascha Ebner, Sascha Cellarius (2), Christopher Kurz und Simon Werner
(+ Eigentor)
Die Tore der II.: Stefan Quitter, Matthias Rabanus (2), Rupert Köhler, Emirlan Gülal und Michael Ständecke (2)

Der Bericht zu den Abschiedsspielen war etwas verfrüht: wegen der Urlaubszeit wird es für unsere Fußballgrößen erst zu einem späteren Zeitpunkt eine würdige Verabschiedung geben:
Sie alle haben Altenstädter Fußballgeschichte geschrieben - sind aber noch lange nicht abgeschrieben: Demnächst werden Marco Vorsatz, Jens Henkelmann, Jörg Gerhold und Ralf Ritter mit einem Abschiedsspiel aus dem Seniorenbereich verabschiedet. Hoffentlich sieht man den ein oder anderen dennoch mal wieder die Stiefel schnüren - nicht nur in der Alten Herren. Zumindest an der Theke wird es noch viele Rückblicke geben.